(Krisen-) Begleitung für Paare

Was uns im Leben widerfährt
  ... anders sehen
    ... neu einordnen
      ... gut damit umgehen

Paarbeziehungen sind lebendige Systeme. Lebendige Systeme deshalb, weil sie sich nie über einen längeren Zeitraum in einem unveränderlichem Zustand befinden, sondern sich von einem Gleichgewicht über eine Krisenzeit in eine nächste Phase entwickeln.

Schleichende Entwicklungen oder Ereignisse, z.B.

  • Krankheit
  • Leben mit Behinderung
  • unerfüllter Kinderwunsch
  • Trauer um Angehörige
  • berufliche Umbrüche
  • Arbeitslosigkeit
  • Hausbau
  • Fernbeziehung

stürzen uns in kleine oder größere Krisen.

Solche Erfahrungen sind oft schon als Person nicht leicht zu bewältigen. Wenn Paare damit sehr unterschiedlich umgehen, wird das meist zur zusätzlichen Belastungsprobe für die Liebe – ein Grenzland tut sich auf.

Es ist nicht mehr wie es einmal war. Das Alte ist vergangen und ein Stück Unbeschwertheit verloren.

Und das Neue ist noch nicht. Das Grenzland zwischen altem und neuem Leben will durchschritten sein – das braucht Zeit und vielleicht auch Begleitung von außen.

Eine gute Begleitung durch diese schwierige Zeit kann helfen, den vor Ihnen liegenden Weg gemeinsam zu gehen und dabei gut für sich als Person und für sich als Paar zu sorgen.